Wie Sie die schlechte Angewohnheit des Overtradings ablegen

Sowohl Neueinsteiger als auch erfahrene Trader verfallen in die schlechte Angewohnheit des Overtradings. Meistens sind die Hauptursachen dafür Frustration, verpasste Chancen, Verlustgeschäfte und der Wunsch, schnell reich zu werden. In anderen Fällen kommt diese kostspielige Angewohnheit einem in die Quere, wenn man es versäumt hat, zur rechten Zeit auf ein Tradingsignal zu reagieren.

Das wesentliche Problem ist, dass diese Verhaltensmuster auftreten, ohne dass wir in der Lage sind, sie zu kontrollieren. Die meisten Trader sind sich des zerstörerischen Potenzials von Overtrading bewusst und dennoch begehen sie immer wieder denselben Fehler.

Sie fragen sich jetzt vielleicht:

„Wie kann man sich die schlechte Angewohnheit des Overtrading wieder abgewöhnen?"

Der Haken an der Sache ist, dass die meisten Trader die Lösung an den falschen Stellen erwarten. Es gibt keinen magischen Trick, der Sie von Ihren schlechten Angewohnheiten befreit.

Eine der Techniken, die bei erfahrenen Tradern sehr gut funktioniert hat, liegt darin, sich der Konsequenzen des Overtradings bewusst zu werden. Das wiederum kann ein Ansporn sein, etwas zu ändern.

Die gute Nachricht ist, dass Sie die schlechte Angewohnheit des Overtradings ablegen und Ihre Trading-Aktivitäten langfristig verändern können. Wenn Sie sich über die negativen Folgen Ihres Overtradings im Klaren sind, kann dieses Bewusstsein Sie zu einer anderen Einstellung bringen. 

Wenn Ihnen die fatalen Konsequenzen bekannt sind, die Overtrading mit sich bringen kann, werden Sie diese schlechte Angewohnheit erst gar nicht annehmen wollen.

Denken Sie zum Beispiel an diese Parabel:

Ein Chirurg, der eine Operation durchführt, kann nicht zulassen, dass sich seine Frustration auf seine Arbeit auswirkt, wenn etwas nicht wie geplant verläuft. Das Bewusstsein, dass der Patient sterben kann, wenn er seiner Frustration freien Lauf lässt, bewahrt ihn davor, die Kontrolle zu verlieren.

Manche Eingriffe verlaufen nicht gut, so wie auch das Trading nicht immer gut läuft. Das Wissen um die Konsequenzen sollte den Trader jedoch davon abhalten, auf seine Frustration zu reagieren. Wenn Sie sich der Tatsache bewusst sind, dass Overtrading Ihrem Trading-Erfolg im Wege steht, werden Sie es sich zweimal überlegen, bevor Sie Ihrer Frustration erneut nachgeben.

Zurück zum Blog